Spaziergang in vier Teilen

Münsters grüner Gürtel umgibt die Altstadt auf einer Länge von ca. 4,5 Kilometern und war bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts der Bereich der Stadtbefestigung. Ein Beleg für die beachtliche Größe des spätmittelalterlichen Münster. Die Befestigung der Stadt stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit wurde sie der Entwicklung der Kriegstechnik angepasst. Nach dem Siebenjährigen Krieg, in dem Münster mehrfach von den Truppen der jeweiligen Kriegsgegner erobert wurde, begann der Rückbau der Befestigung.

promenade3

Ab 1770 entstand nach Plänen von Johann Conrad Schlaun eine Lindenallee, die die Innenstadt komplett umschließt und so entstand allmählich Münsters Promenade, wie wir sie heute kennen.

Themen der diesjährigen Führung vom Buddenturm zum Mauritztor sind u.a.: Wo war der erste Hafen, das erste Zuchthaus und Münsters Rotlichtviertel.

Fest steht auf jeden Fall: Die Münsteraner lieben ihren grünen Ring um die Altstadt, der so einmalig in Deutschland ist.

bikeStatt-Reisen-Mitarbeiter Timm Richter stellt uns während des 90-minütigen Spaziergangs Münsters Promenade, ihre Geschichte und die anliegenden Bezirke vor. In vier Touren wird die „Fahrrad-Schnellstraße“ besichtigt und mit viel Wissens- und Staunenswertem versehen.

Ort: Promenade
Termin: 11.05.2016 von 16:00 – 17:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 5 €
Treffpunkt: ab 15:45 Uhr, Buddenturm

Anmeldung:
DMSG Beratungsstelle
Maximilianstr. 13, 48147 Münster
birgit.niemann@ms-muenster.de
Telefon: 02 51 / 23 23 13