Sparkassen-Spende für die DMSG Münster

Unwetterschäden können beseitigt werden !

Pressetermin SPKDie Folgen des Starkregens Ende Juli dieses Jahres wirken bis heute noch nach – an vielen Stellen der Stadt sind die Instandsetzungs-arbeiten nach wie vor im Gange.

Auch die Beratungsstelle der Multiplen Sklerose Gesellschaft in der Maximilianstraße 13 wurde vom Unwetter schwer getroffen:
Die durch den starken Regen überlaufende Aa hatte den gesamten Gebäudekomplex bis zur Kellerdecke überflutet.

Die Bewohner des Hauses, die fast ausschließlich auf einen Rollstuhl angewiesen sind, mussten evakuiert werden. Sie wurden übergangsweise größtenteils in Altenheimen untergebracht und sind nun überglücklich, dass sie zum 1. Dezember wieder ihre Wohnungen beziehen konnten. Aber auch das gesamte im Keller gelagerte Material der Multiplen Sklerose Beratungsstelle wurde vernichtet.
Eine sofort eingeleitete Spendenaktion konnte die allergrößte Not mildern. „Dennoch fehlte Geld für die Wiederbeschaffung zahlreicher unverzichtbarere Dinge“, so Dr. Wolfgang Geßmann, Vorstands-vorsitzender der Gesellschaft in Münster.

Ulrich Recker, Leiter der City-Filiale der Sparkasse Münsterland Ost, hat jetzt die Spende persönlich übergeben: „Ich freue mich, dass die Multiple Sklerose Gesellschaft mit dem Geld ihre wichtige Arbeit nun wieder ungehindert fortsetzen kann, schließlich sind zahlreiche Menschen auf die Beratungsstelle angewiesen und wir können mit unserer Spende hier viel Gutes tun“, erläutert Recker.