Die Stiftung „PRO ZNS“ spendet 1500,- € !

Die Stiftung „PRO ZNS“ übergab der Multiple Sklerose Gesellschaft Münster und Umgebung e. V. einen Betrag von 1500,- € zur Förderung des Seminars „Autobiograhisches Schreiben“ für Multiple Sklerose Erkrankte.

Spende_Pro_ZNS_2014Die Stiftung „PRO ZNS“ wurde 2009 von Dr. Joachim Elbrächter gegründet. Ihr Zweck ist Aufklärung über Krankheitsbilder und Therapien, die Förderung von gemeinnützigen Institutionen und des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Nachdem ein in diesem Jahr  von der Stiftung „PRO ZNS“ gefördertes Schreibseminar bei den Multiple Sklerose Erkrankten auf sehr große Resonanz gestoßen ist, soll es im nächsten Jahr eine Fortführung in Form eines Seminars über  „autobiographische Schreiben“ geben.

In diesem Seminar geht es nicht darum, dass der Einzelne seine Lebensgeschichte seiner Nachwelt hinterlässt, sondern vielmehr darum, sich durch schriftlich Festgehaltenes zu erinnern, zu erklären und zu reflektieren

Gerade die Diagnosemitteilung, eine zwar behandelbare aber noch nicht heilbare chronische Erkrankung zu haben, erfordert oftmals ein Überdenken des eigenen Lebensentwurfes, gegebenenfalls eine Neupositionierung.

Autobiografisches Schreiben kann helfen, Blockaden zu lösen, kann ein Ventil sein, Ängste abzubauen, kann helfen, bestimmte Dinge zu verarbeiten und besser zu verstehen.