Liebe Besucher*innen und Leser*innen der DMSG Münster und Umgebung e.V.

die Aufgabe der DMSG für Münster und Umgebung besteht darin, Menschen, die an MS erkrankt sind, individuelle Beratung anzubieten, aber auch gemeinsame Treffen und Aktivitäten zu ermöglichen. Das setzen wir seit vielen Jahren mit großem Erfolg um und wir arbeiten dafür sehr zuverlässig und kontinuierlich. Jetzt überlagert das Erkrankungsrisiko um SARS-CoV-2 (Coronavirus) alles, es verändert sich das Leben weltweit, auch in unserer Organisation.

Es gibt unter Wissenschaftler*innen, Ärzt*innen und auch in der Politik zurzeit folgenden Konsens: das gesellschaftliche Leben muss auf das Nötigste reduziert werden. Soziale Kontakte gilt es zu vermeiden, soweit es geht. Auch wir können und werden uns diesen Vorgaben, die vom Bundespräsidenten, von der Kanzlerin und dem Robert-Koch-Institut und vielen anderen eindringlich formuliert werden, nicht verschließen oder widersetzen. Diese Entscheidung ist gerade für uns sehr schmerzhaft, haben wir doch die Inklusion erkrankter Menschen als ein wesentliches Ziel unserer Arbeit und Aktivitäten formuliert und möchten Isolation vermeiden.

Wir werden verantwortungsvoll handeln, das beinhaltet zwei Aspekte: Unmittelbare persönliche Kontakte werden wir bis auf notwendige Aktivitäten einstellen. Unsere in der Regel so lebendige Beratungsstelle in der Maximilianstraße in Münster ist für den Publikumsverkehr geschlossen.
Alle Veranstaltungen der nächsten Wochen sind bis auf Weiteres abgesagt. Das gilt zu unserem großen Bedauern auch für die LiteraturPlus Veranstaltung im April.

Wir wissen auch, dass eine weitgehende soziale Isolation, wie sie jetzt notwendig ist, Probleme mit sich bringt.
Kommunikation ist grade jetzt wichtig. Telefon und Internet sind Wege zur Außenwelt, die wir weiterhin aktiv anbieten und im Home-Office betreuen werden.

Wir sind für Sie da, wenn sie Beratungs- oder Gesprächsbedarf haben, oder wenn es gilt, Hilfen zu organisieren.
Wir möchten insbesondere die MS Erkrankten und die ehrenamtlich Tätigen auffordern, miteinander zu reden, zu schreiben, zu telefonieren, oder was auch immer. Die Phase der Isolation kann noch länger dauern, bleiben Sie mit den Menschen, die Sie sonst treffen, in Kontakt. Sollten Sie Kontakte herstellen wollen, sind wir gerne behilflich, soweit es geht.

So sind wir ab sofort für Sie erreichbar:

Montag bis Freitag
08:30 – 12:30 Uhr
unter: 0251 232313

Mail: info@ms-muenster.de
Web: www.ms-muenster.de

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie gut durch diese Zeit kommen, die für uns alle so nicht zu erwarten war und die uns alle vor Aufgaben stellt, die wir nicht gekannt haben. Folgen Sie bitte den Empfehlungen und Anweisungen der Fachleute, seien Sie bitte aufmerksam, aber nicht panisch.

Krisenzeiten erfordern besondere Leistungen von uns, der Vorstand und die Haupt- und Ehrenamtlichen sind, soweit das jetzt geht, vorbereitet. Bleiben wir unbedingt in Kontakt.

Ihr Team der Beratungsstelle

Dr. Michael Pastor                                                         Hannah Boomgaarden

(Vorstandsvorsitzender)                                             (Leitung der Beratungsstelle)