Le Corbusier als Maler

Wenig bekannt ist Le Corbusier als Maler, dennoch hinterließ er ein recht umfangreiches Werk, welches seine Vorliebe für Technik und Kubismus erkennen lässt. Die Ausstellung im Picasso-Museum beleuchtet diese faszinierende Seite des vielseitigen Künstlers.
Das Picasso-Museum Münster präsentiert von Februar bis April das malerische Werk des weltberühmten Architekten Le Corbusier.

Trailer: Picasso Museum Münster

Charles-Édouard Jeanneret-Gris (gen. Le Corbusier), 1887–1965, war einer der einflussreichsten Architekten, Architekturtheoretiker und Stadtplaner des 20. Jahrhunderts. Er war ein Vertreter einer streng geometrisch-funktionalen Formensprache in der Architektur. Zum Vorbild seines Bauschaffens wurde die technisch-maschinelle Rationalität der Moderne. Le Corbusiers politische Haltung während des 2. Weltkriegs war allerdings ausgesprochen unrühmlich, da er als Anhänger des Faschismus und Hitlers galt. Nichtsdestotrotz steht seine Weltgeltung als Architekt außer Frage.

Ort: Picasso-Museum Münster, Picasso-Platz 1
Termin: Dienstag, den 15. März 2016 von 16:00 – 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 5 €
Treffpunkt: 15:45 Uhr im Foyer des Museums

Ausgebucht!

Anmeldung:
DMSG-Beratungsstelle
Maximilianstr. 13, 48147 Münster
birgit.niemann@ms-muenster.de
Tel.: 02 51 / 23 23 13

Selbstverständlich kann nach der Führung das Museum noch in Eigenregie erkundet werden.