12. LiteraturPlus

RobertSeethaler_(c)UrbanZintel
Copyright: (C) Urban Zintel

Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Drehbuchautor. Sein vierter Roman „Der Trafikant“ wurde zu einem großen Publikumserfolg. Sein aktueller Roman „Ein ganzes Leben“ liegt bereits ein Dreivierteljahr nach seinem Erscheinen in 9. Auflage vor.

„Ein ganzes Leben“

Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.

„Was ein Mensch zu ertragen imstande ist, das erzählt dieses Buch ruhig, intensiv, in schöner Sprache, ohne Pathos. Was für ein wunderbarer Autor, der uns so tief bewegen kann mit einem unvergesslichen Buch.“
infoElke Heidenreich, F.A.Z.

Das Plus an LiteraturPlus ist ein kleiner Gaumenschmaus unmittelbar im Anschluss an die Lesung mit der Möglichkeit des direkten Gesprächs mit der Schriftstellerin. Es besteht die Möglichkeit, vor Ort ein Buch zu erwerben und signieren zu lassen.

Termin:
Montag, den 27. April 2015, um 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Ort:
Bürgerhalle des Regierungspräsidiums
Münster, Domplatz 1-3

Eintrittspreis: 20,- € (inkl. kleinem Gaumenschmaus)

Ausverkauft !!!

Karten im Vorverkauf ab 23.März 2015:

Ticket-Shop der Westfälischen Nachrichten
Prinzipalmarkt 13, Telefon: 02 51 / 690 – 593

Beratungsstelle der MS-Gesellschaft
Maximilianstraße 13
48147 Münster

eMail: info@ms-muenster.de
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 08:30 – 12:30 Uhr
Tel.: 02 51 / 23 23 13
Fax: 02 51 / 23 23 19

Restkarten an der Abendkasse